„Abitur“ als neue Überschrift auf dem „Blatt des Lebens“

Voller Stolz durften am 5. Juli 2019 64 Abiturientinnen und Abiturienten der Sibilla-Egen-Schule in der Weinbrennerhalle in Untermünkheim ihre Abschlusszeugnisse entgegennehmen. Das Erlangen des höchsten Schulabschlusses in Deutschland markiert laut Schulleiterin Marliese Hanschke einen bedeutsamen Meilenstein im Leben der Schülerinnen und Schüler des Biotechnologischen Gymnasiums (BTG), des Ernährungswissenschaftlichen Gymnasiums (EG) sowie des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums (SG).

Nicht laut und euphorisch, sondern stimmungsvoll und fast andächtig begann die Feier der diesjährigen Abigala: Zu den Klängen von „Right before my eyes“ stimmte die Abiturientin Molly Sutcliffe nur unter Begleitung ihrer Ukulele gesanglich in den Abend ein.     

Schulleiterin Marliese Hanschke gratulierte im Anschluss in ihrer Begrüßungsrede den Absolventinnen und Absolventen und ermutigte sie, nun in Eigenverantwortung am „Blatt ihres Lebens“ weiterzuschreiben. „Einen Großteil Ihres Lebens haben Sie in Schulen verbracht, und in den letzten Jahren haben die Lehrer der Sibilla-Egen-Schule kräftig mitgeschrieben und Spuren auf Ihrem Blatt hinterlassen“, so Hanschke. Dass mittlerweile ein Drittel aller Abiturienten in Baden-Württemberg Schüler eines Beruflichen Gymnasiums sind, zeige, dass ganz unterschiedliche Wege und Geschwindigkeiten am Ende zum gleichen Ziel führen können.

Der ersehnte und feierlichste Moment des Abends war natürlich die Übergabe der Abiturzeugnisse: Mit selbstbewussten, glücklichen und erleichterten Gesichtern betraten die Kurse des BTG, EG und SG nacheinander die Bühne, wo sie von ihren Tutoren Thomas Fuß, Bernhard Heck, Arno Häcker und Barbara Xandry ihre Zertifikate in Empfang nahmen. Schulleiterin Marliese Hanschke zeichnete 19 Schülerinnen und Schüler aus, die mit einer 1 vor dem Komma ihr Abitur bestanden haben. Elt Abiturientinnen und ein Abiturient erhielten Belobigungen mit Notendurchschnitten von 1,9 bis 1,6. Sechs Abiturientinnen und ein Abiturient durften sich über Preise für die Notendurchschnitte von 1,5 bis 1,3 freuen. Den besten Durchschnitt mit der Note 1,3 hatten Damaris Pröger aus dem Ernährungswissenschaftlichen und Franziska Koch aus dem Biotechnologischen Gymnasium erzielt.

Bei den nachfolgenden Programmpunkten wurde den Lehrern in Form kleiner Geschenke für die von Schulleiterin Hanschke erwähnte jahrelange „Mitschrift“ gedankt. Natürlich ließen die Abiturienten die Gelegenheit nicht ungenutzt, ihre Lehrer bei verschiedenen Quiz-Spielen rund um ihre Schüler nun endlich selbst einmal auf den Prüfstand zu stellen. Hier war nicht nur Wissen, sondern angesichts der ein oder anderen satirischen Parodie auch Humor gefragt.    

Maurizio KnackfußMit Spannung wurde auch die Vergabe der wichtigsten Fachpreise erwartet, mit denen die Schüler für besonders anerkennenswerte Leistungen ausgezeichnet werden. Der Kofrányi-Preis ging an Mauricio Knackfuß aus dem Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium. Der Preis wird für sehr gute Leistungen im Fach Ernährungslehre und Chemie vergeben und  umfasst eine Urkunde und einen Büchergutschein im Wert von 125  Euro. Mit dem Kofrányi-Preis honorieren die AOK und das Regierungspräsidium Stuttgart seit Jahren sehr gute Leistungen im Profilfach des Ernährungswissenschaftlichen Gymnasiums. 

Franziska KochDen Preis der BioProRegion und der MTZ-Stiftung für hervorragende Leistungen im Profilfach Biotechnologie erhielt Franziska Koch von ihrem Fachlehrer Thomas Fuß. Ebenfalls an Franziska Koch ging der Chemie-Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker, mit dem darüber hinaus noch Ronja Schmidt vom Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium ausgezeichnet wurde. Über die Preise der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft durften sich Lara Knecht und Damaris Pröger vom Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium freuen. Molly Sutcliffe vom Sozialwissenschaftlichen Gymnasium wurde von Fachschaftssprecher Bernhard Heck mit dem Preis der Englisch-Fachschaft geehrt. Der Georg-Elser-Preis im Fach Ethik wurde an Ronja Pröllochs und der Paul-Schempp-Preis im Fach Religion an Debora Heier überreicht. Auch der Preis der Heidehof-Stiftung, der die beste Leistung im Fach Pädagogik und Psychologie würdigt, ging an Debora Heier vom Sozialwissenschaftlichen Gymnasium. Eine Auszeichnung, die nicht alljährlich und nur in besonderen Fällen vergeben wird, wurde Damaris Pröger in Form des Sozialpreises des Freundeskreises der Sibilla-Egen-Schule zu Teil. Die Abiturientin hatte sich u.a. durch verschiedene Projekte zu den Themen Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in herausragender Weise um das Schulleben verdient gemacht.

Gala Grobst, Hanschke, GierichDen renommierten Scheffelpreis für die besten Leistungen im Fach Deutsch durfte Gala Grobst entgegennehmen. In ihrer Ansprache schuf sie mit einem Augenzwinkern das Bild von Schule als Textform und sorgte mit der Interpretation als Komödie, Satire oder doch Tragödie für zahlreiche Lacher. Dabei fasste sie mit allen Mitteln der literarischen Analysekunst die vergangenen drei Schuljahre nochmals zusammen.  

Nach den Abschiedsworten von Schulleiterin Marliese Hanschke schloss sich mit einem erneuten Gesangsvortrag von Molly Sutcliffe der Kreis des Abends.


Die Absolventen des Biotechnologischen Gymnasiums

BTG
Nawal Boukari, Oberrot
Luca Braun, Schwäbisch Hall
Sara Lee Dietrich FichtenbergCorinna Grün, Wolpertshausen
Patricia Hachtel, Rot am See
Domenic Hofmann, Crailsheim
Franziska Koch, Schwäbisch Hall
Leonie Kraft, Neuenstein
Clara Kümmerer, Ilshofen
Pascal Mangold, Obersontheim
Hassina Nawal, Satteldorf
Lian Cedric Rahnaward Tehrani, Schwäbisch Hall
Nils Leon Rempp, Schwäbisch Hall
Nicole Schieber, Schwäbisch Hall
Paul Bernhard Schönborn, Schwäbisch Hall
Lydia Solomon, Schwäbisch Hall
Maria Theresia Stollberg, Michelfeld
Lilian Wiafe, Schwäbisch Hall

Die Absolventen des Ernährungswissenschaftlichen Gymnasiums


Alexander Dietrich, Wüstenrot
Alina Dopler, Mainhardt
Leonie Fritz, Gaildorf
Johanna Maria Fuß, Schwäbisch Hall
Ella Gronbach, Schwäbisch Hall
Jakob Katsman, Schwäbisch Hall
Maren Kaufmann, Schwäbisch Hall
Mauricio Knackfuß, Fichtenau
Lara Knecht, Mainhardt
Carina Kremer, Schwäbisch Hall
Hanna Kurz, Rosengarten
Laura Luft, Obersontheim
Jule Sophie Neshyba, Obersontheim
Saskia Ott, Schwäbisch Hall
Damaris Pröger, Rot am See
Angelina Puskarev, Mainhardt
Lea Schad, Mainhardt
Ronja Schmidt, Obersontheim
Leila Tuncer, Kupferzell
EG

Miriam Vogt, Blaufelden
Melina Wegener, Großerlach
Sandra Weinfurtner, Bühlerzell
Jessica Katharina Wild, Obersontheim

Die Absolventen des Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums

SG

Paula Bauer, Vellberg
Paula Conradt, Michelbach an der Bilz
Elena Correll, Mainhardt
Lea Gaschler, Bühlerzell
Sarah Götz, Schwäbisch Hall

Lilly Margarete Gräter, Michelfeld
Gala Grobst, Vellberg
Debora Heier, Vellberg
Laura Herterich, Vellberg
Isabelle Horlacher, Schwäbisch Hall
Klara Anna Imkampe, Schwäbisch Hall
Anna-Lena Joos, Michelbach an der Bilz
Linda Sophie Kipfel, Michelfeld
Janina Kurzhals, Schwäbisch Hall
Anna Lange, Michelfeld
Christiane Elena Lederer, Schwäbisch Hall
Julia Poslovski, Schwäbisch Hall
Ronja Silja Pröllochs, Schwäbisch Hall
Vivien Schneider, Mainhardt
Annette Steinwachs, Schwäbisch Hall
Molly Beatrix, Sutcliffe
Anja Wieland, Gaildorf
Babett-Sophie Zink, Rot am See

Preisträger/innen


Belobigungen für Notendurchschnitte von 1,9 bis 1,6:
1,9 Ronja Pröllochs, SG
1,9 Vivien Schneider, SG
1,9 Nicole Schieber, BTG
1,9 Domenic Hofmann, BTG
1,8 Ella Gronbach, EG
1,8 Anna-Lena Joos, SG
1,7 Lea Gaschler, SG
1,7 Gala Grobst, SG
1,7 Johanna Fuß, EG
1,6 Corinna Grün, BTG
1,6 Lara Knecht, EG
1,6 Debora Heier, SG
Leistungspreise für Notendurchschnitte von 1,5 bis 1,3:
1,5 Ronja Schmidt, EG
1,5 Clara Kümmerer, BTG
1,4 Molly Sutcliffe, SG
1,4 Lea Schad, EG
1,4 Mauricio Knackfuß, EG
1,3 Damaris Pröger, EG
1,3 Franziska Koch, BTG
Fachpreise:
Religionspreis Paul-Schempp-Preis (Religionslehre):
Debora Heier, SG
Georg-Elser-Preis (Ethik):
Ronja Pröllochs, SG
Englisch-Preis der Fachschaft: Molly Sutcliffe, SG
Scheffelpreis der Literarischen Gesellschaft (Scheffelbund) (Deutsch): Gala Grobst, SG
Biotechnologie-Preis der MTZ-Stiftung und der BioPro Baden-Württemberg:
Franziska Koch, BTG
Preis der Heidehof-Stiftung für das Fach Pädagogik und Psychologie: Debora Heier


Preise der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft für die besten Leistungen im EG:
Lara Knecht und Damaris Pröger

Chemie-Preise der Gesellschaft deutscher Chemiker:
Ronja Schmidt, EG, und Franziska Koch, BTG

Kofrányi-Preis der AOK Baden-Württemberg und des Regierungspräsidiums Stuttgart (Ernährung und Chemie):  
Mauricio Knackfuß,




Home


Seitenanfang
Stand: 19-08-06
Letzter Bearbeiter: J. Gierich
Text: K. Link
Fotos: Sonja Ulmer-Köhn (Ulmer Fotoladen)
Datei: schule/2018-19/2019-07-05_abigala/abi2019.html